Die Äußeren Hebriden II: Die Nördlichen Inseln: Lewis und Harris

Sonntag, 28. Januar 2018 - 15.00 Uhr

Vortrag von Ralf Metzdorf (Naturkunde-Museum Coburg)

Nachdem vor zwei Wochen die südlichen Inseln behandelt wurden, spricht Ralf Metzdorf am Sonntag, 28.01.2018, um 15.00 Uhr im Naturkunde-Museum Coburg über die nördlichen Inseln der Äußeren Hebriden. Harris, die Heimat des „Harris-Tweed“, ist bekannt für seine großen Buchten und Sandstrände im Westen, während die Ostküste sich durch eine karge, durch die Eiszeiten geschliffene Felslandschaft mit Mooren und Lochs auszeichnet. Lewis hingegen wird im Süden von Bergen dominiert, ist im Norden aber von riesigen Mooren bedeckt.
Vor allem an der Westküste findet man zahlreiche Steinkreise, Menhire und Gräber aus der Stein- und Bronzezeit. Aus der Eisenzeit hingegen hinterließen die Pikten einige Wehrtürme und Siedlungen. Ornithologisch Interessierte kommen vor allem am nördlichsten Punkt der Insel, beim Leuchtturm „Butt of Lewis“ auf ihre Kosten.

Für den Vortrag ist ein Eintritt in Höhe von 3,- € bzw. 1,- € (Kinder) zu entrichten.